FW-190 A8 von Eduard in 1/72 (Release Okt. 2015)

Auf dieser Seite möchte ich zeigen was in dem neuen Bausatz von Eduard steckt und auch die Frage stellen ob er seinen Preis wert ist, obgleich dies natürlich subjektiv ist und man immer die Frage danach stellen muss, worauf man am meisten Wert legt.

70111

Ich habe ca. 3 Wochen für den Bau benötigt und insgesamt knapp 40 Stunden. Die Decals des Kits habe ich nicht verwendet, weil mir die darstellbaren Maschinen nicht zusagten, jedoch wurde ich inspiriert eine JG 5 „Eismeer“ Maschine zu bauen. Die Weiße 10 wurde von Rudolph Artner in Norwegen geflogen.

An Zurüstteilen habe ich verwendet:

  • Armament Set von Master-Model #AM-72-012
  • Eduard Zoom #SS124 für den Revell Kit der FW-190 (für die Kopfpanzerung und die Einstiegshilfe)
  • SKY Models Decals SKY12059
  • Das Eismeer Wappen aus Kagero TopColors #15035

Um es ganz klar zu sagen, es icht nicht notwendig diese Teile zu benutzen, da alles was man zum Bau benötigt in dem sog. Profipack enthalten ist. Auch eine Platine mit Photoätzteilen ist dabei. Es ist also eine individuelle Entscheidung ob man Teile des Bausatzes durch Zurüstteile ersetzt.

Des weiteren habe ich diese Farben benutzt: Gunze (Jetzt Mr. Hobby),

  • H68 – RLM 74
  • H69 – RLM 75
  • H417 – RLM 75
  • H70 – RLM 02
  • Das mig-Farbset #7420 Airplanes Engines and Exhausts

Der Bausatz ist der erste, mir bekannte FW-190 A8 Bausatz, der gravierte Nietreihen aufweist. Ich bin mit dem Detaillierungsgrad sehr zufrieden, die Passgenauigkeit ist in Ordnung, aber man hat null Toleranzen beim Bau. Meiner Meinung nach ist der Bausatz nur für fortgeschrittene Modellbauer empfehlenswert, da man sehr sorgfältig arbeiten muss. Ansonsten entwickeln sich kleinere Ungenaugkeiten beim montieren der Bauteile schnell zu einem größeren Problem in späteren Bauphasen.
Das Brandschott und das Cockpit sind im vorderen Bereich ein paar Hundertstel zu breit. Das Photoätzteil für die Einstiegshilfe ist zu breit und passt nicht in die dafür vorgesehene Vertiefung, dafür passt das Plastikteil. Ich habe mich aber dennoch für das Ätzteil aus dem Eduard Zoom Satz #SS124 (für Revell) entschieden, da es viel feiner ist.

Weitere Sinnvolle Ergänzungen sind die Eduard Sätze Nr. Fw 190A-8 MG 131 mount 1/72 #672084 und Fw 190A-8 1/72 # 72611. Letzterer allein deshalb weil die Plastik Fahrwerksabdeckungen des Bausatzes sehr dick ausfallen und welche aus Blech viel realistischer aussehen.

Der bisher schönste FW-190 A8 Bausatz am Markt!